Bürohilfen Computerunterricht Messe und Promotion Nachhilfeunterricht Renovierungen Übersetzungen Umzugshelfer
Wir haben für Sie Studentenjobs aus den folgenden Bereichen

F.A.Q. - Sonstiges

Wann benötige ich eine Lohnsteuerkarte?

Wenn eine Lohnsteuerkarte für die Teilnahme an einem Auftrag erforderlich ist, so ist dies in der Stellenbeschreibung enthalten.


WICHTIG! Lesen Sie die Stellenbeschreibung immer aufmerksam und vollständig durch, damit evtl. Absagen auf Grund von mangelnden Qualifikationen bzw. vorzulegenden Unterlagen beim Bewerbungsprozess ausgeschlossen werden.


Lohnsteuerkarten werden mit dem Ablaufen des Jahres 2011 nicht mehr benötigt.

Wie stelle ich eine Rechnung aus?

In Abhängigkeit vom Auftraggeber kann bei diversen Tätigkeiten die Erstellung einer Rechnung gewünscht sein.


  • vollständiger Name und vollständige Anschrift von Leistungsempfänger und Leistungserbringer
  • vom Finanzamt zugeteilte Steuer- und Umsatzidentifikationsnummer
  • Ausstellungsdatum
  • Vom Rechnungsaussteller vergebene Rechnungsnummer
  • Art, Bezeichnung und Zeitpunkt der erbrachten Leistung
  • Zeitpunkt der Zahlung (sofern vereinbart)
  • Rabatte (sofern vereinbart)
  • Anzuwendender Steuersatz und Steuerbetrag (sofern nicht steuerbefreit)

(tiefer gehende Informationen entnehmen Sie bitte dem § 14 UStG)


Ferner gilt, dass Rechnungen auch exklusive Mehrwertsteuer ausgestellt werden dürfen (Brutto = Netto / Rechnungsbetrag wird hier nicht ausgewiesen). In diesem Fall sollten Sie darauf achten, dass der jährliche Steuer-Grundfreibetrag von € 8.004,00 nicht überschritten wird.


Bitte beachten Sie, dass die Mehrwertsteuer an das Finanzamt abgeführt werden muss, sobald diese in der Rechnung separat aufgeführt wird.


Des Weiteren besteht die Möglichkeit, als Kleinunternehmer Rechnungen zu schreiben. Auch in diesem Fall darf man die Umsatzsteuer nicht ausweisen, da sie von anderen Unternehmen nicht als Vorsteuer geltend gemacht werden kann. Hierfür ist jedoch ein entsprechender Verweis auf § 19 UStG in der Rechnung erforderlich.


Für weiterführende Fragen wenden Sie sich bitte an Ihr örtliches Finanzamt.

Bookmark & Share

 Einen Augenblick, es wird gearbeitet.